Detailierte Drechselanleitung für ein Tischfeuer Teil 1

Dieses imposante, aus Nußbaumholz und einem Glaszylinder als Windschutz gefertigte Windlicht für große Stumpenkerzen, läßt sich vielfältig dekorieren und wird auf jedem Tisch zum Blickfang.

Inhaltsübersicht



Herstellung des Ring-Einsatzes aus Speckstein

Bei der Bearbeitung von Speckstein auf der Drechselbank sind einige Besonderheiten zu beachten. Das mineralische Material ist im Vergleich zu Holz hochgradig abrassiv. Das bedeutet, daß Werkzeuge deutlich stärker beansprucht werden und schneller abstumpfen. Es empfiehlt sich daher, einfache, ältere Beitel für die Speckstein-Bearbeitung zu verwenden, die oft nachgeschärft werden sollten. Arbeiten Sie stets mit niedriger Drehzahl und sorgen Sie für gute Staubabsaugung.



Drechselanleitung für einen Teelicht-Leuchter mit Zinneinlage Abbildung vergrößerbar

Die Specksteinscheibe wird zwischen einer kleinen Planscheibe und der Körnerspitze aufgespannt. Dabei müssen die Befestigungspunkte der Schrauben innerhalb eines Durchmessers von 80 Millimetern liegen. Bohren Sie mit einem Steinbohrer die Befestigungslöcher mit 5 Millimeter Durchmesser so tief, daß Dübel plan versenkt werden können, und verschrauben Sie die Planscheibe mit passenden Holzschrauben. Der Mantel der Scheibe wird mit einem Flachmeissel bei niedriger Drehzahl rund gedreht.

Drechselanleitung für einen Teelicht-Leuchter mit Zinneinlage Abbildung vergrößerbar

Glätten Sie die der Körnerspitze zugewandten Seite mit einem Flachmeissel absolut plan. Zeichnen Sie den äußeren Durchmesser der Aussparung für den Brenner von 90 Millimetern mit einem Bleistift an, indem Sie die Miene an den vorher ausgemessenen Positionen gegen die Oberfläche der Scheibe drücken, und die Bank kurzzeitig einschalten. Zeichnen Sie zusätzlich einen zweiten, um etwa 6 Millimeter größeren Durchmesser an.

Drechselanleitung für einen Teelicht-Leuchter mit Zinneinlage Abbildung vergrößerbar

Schneiden Sie bei niedriger Drehzahl mit dem Spitzmeissel eine Nut in die Scheibe, die innerhalb des äußeren Kreises liegt. Bewegen Sie dabei den Meissel permanent vor und zurück, damit das ausgeschabte, etwas "klebrige" Steinmehl aus der entstehenden Nut ausgetrieben wird. Arbeiten Sie dabei mit geringem Anpressdruck, und drehen Die den Beitel gelegentlich um wenige Grad zu beiden Seiten, damit dieser sich Raum verschafft und nicht verkantet.

Drechselanleitung für einen Teelicht-Leuchter mit Zinneinlage Abbildung vergrößerbar

Anschließend wird der Scheiben-Rohling gedreht und umgespannt. Die vorberereitete Unterseite wird dazu auf eine große Planscheibe aufgezogen. Hierzu werden ebenfalls Holzschrauben und Dübel verwendet. Der Durchmesser des Kreises der Befestigungspunkte muß dabei größer als 110 Millimeter sein. Wenn dies bei Ihrer Planscheibe möglich ist, sollten Sie acht, statt der üblichen vier Befestigungsschrauben setzen, um den Rohling absolut fest und plan zu fixieren.

Drechselanleitung für einen Teelicht-Leuchter mit Zinneinlage Abbildung vergrößerbar

Um die Ausparung für den Brenner im Zentrum der Scheibe endgültig auszudrehen, wird der Reitstock mit der Körnerspitze entfernt, und die Beitelauflage vor der Oberseite positioniert. Zeichnen Sie, wie beschrieben, den äußeren Durchmesser der Ausparung für den Brenner mit 90 Millimetern an, und drehen Sie mit dem Spitzmeissel eine Nut innerhalb dieses Kreises, bis der Kern sich löst. Schalten Sie nun die Drechselbank aus und entfernen Sie den Kern.

Drechselanleitung für einen Teelicht-Leuchter mit Zinneinlage Abbildung vergrößerbar

Der Brenner sollte sich mit nur geringem Spiel in die Aussparung einsetzen lassen. Überprüfen Sie die Passgenauigkeit und vergrößern Sie die Aussparung falls erforderlich, indem Sie die innere Randfläche mit Schleifpapier vorsichtig ausschleifen. Die Außenkante des entstandenen Ringes wird mit dem Flachmeissel abgerundet, und die gesammte Oberfläche des Ringeinsatzes wird mit Schleifmitteln der Körnungen 80, 150 und 220 geglättet.

Drechselanleitung für einen Teelicht-Leuchter mit Zinneinlage Abbildung vergrößerbar

Da sich der Specksteinring im späteren Betrieb des Tischfeuers durch den Ethanol-Brenner stark erwärmen kann, sollten Sie die Kunststoffdübel aus den Befestigungslöchern entfernen. Die sichtbare Oberfläche des Rings kann optional noch nach persönlichem Geschmack poliert werden, allerdings hat auch eine etwas urwüchsige Steinoberfläche ihren Reiz. Sie sollten den Specksteil in jedem Fall zum Abschluss mit etwas Öl und einem Bauwolltuch einreiben.

Wie der Holzsockel für das gedrechselte Tischfeuer hergestellt wird, zeigen wir Ihnen auf der nächsten Seite unserer detaillierten Drechselanleitung für ein Tischfeuer mit Fotos.



Abkürzungen und Begriffe aus diesem Beitrag im DIY- und Heimwerker-Lexikon

bohrenFlachmeißelSpitzmeißelSteinbohrer

zur Gesammtübersicht aller DIY- u. Heimwerker-Stichworte, -Begriffe und -Abkürzungen

DIY4you.de als Fan auf der facebook-Seite markieren! DIY4you gefällt mir
DIY4you-Fanseite bei facebook mit Diskussionsforum, Bildergallerie und vielen weiteren Möglichkeiten zur Kommunikation mit den Redakteuren besuchen und [Gefällt mir]-Button anklicken! Lieber DIY-Freund,
wenn dir unsere Webseite gefällt, bitten wir um deine Unterstützung, indem Du den [Gefällt mir]-Button auf unserer facebook-Seite anklickst! Herzlichen Dank.
Jetzt im TooL-Magazin
Aktuelle Infos und Berichte rund um das Thema Werkzeug - im TOOL-Magazin
Aktuelle Informationen und Fach-Berichte rund um das Thema Werkzeug im neuen Info-Portal TOOL-Magazin.
Sicherheitshinweise
Beachten Sie bei der Arbeit an der Drechselbank bitte diese Sicherheitshinweise. So schützen Sie sich und andere vor Verletzungen und Gesundheitsschäden.
Tolles Drechselholz
Tolles und günstiges Holz für Drechseln und Hobby
Hochwertiges und dennoch günstiges Drechselholz und Edelholz bietet der Online-Shop von hobbyholz.de.
Elektrowerkzeuge
Westfalia-Elektrowerkzeuge
Günstige Elektrowerkzeuge und das passende Zubehör bestellen Sie bequem und sicher im Westfalia-Shop.
top-fertighau.de Ein Haus bauen?
Umfassende Informationen über das Fertighaus in sei- nen verschiedenen Baufor- men, das Ausbauhaus und Übersichten und Portraits vieler Fertighaus-Hersteller finden Sie im Info-Portal TOP-Fertighaus. Nutzen Sie für Ihre Recherchen auch die Fertighaus-Suche der Fertighaus-Datenbank!