Detaillierte Wetterstein-Bauanleitung mit Fotos Teil 2

Dieses praktische Gerät zur absolut exakten Bestimmung des derzeitigen Wetters darf in keinem Garten fehlen und soll, so eine alte Legende, eine Erfindung unserer keltischen Vorfahren sein.

Inhaltsübersicht


Bauanleitung für einen kleinen Wetterstein Abbildung vergrößerbar

Der Trägerbalken [1] wird an den im Bauplan angege-benen Positionen mit Bohrungen zur späteren Wand-befestigung mit dem Durchmesser von 6 Millimetern versehen. Die Bohrungen zur Montage des Steinaus-legers auf dem Trägerbalken und die Verbindungen der Leisten für den Steinausleger [4,5] werden wie beim Rahmen ebenfalls verdeckt ausgeführt. Der Steinaus-leger wird mit Holschrauben [12] montiert, die von der Rückseite des Balkens nach vorn verschraubt werden.

Bauanleitung für einen kleinen Wetterstein Abbildung vergrößerbar

Nun wird die Holzoberfläche zunächst mit Schleifpapier geglättet. Grundieren Sie anschließend den Holzrahmen mit einem tief eindringenden Holzschutzmittel und lassen Sie diese Imprägnierung trocknen. Danach können Sie das Holz in einem Farbton Ihrer Wahl mit wasserlöslicher Holzbeize färben. Nachdem auch die Beize gut ausgertocknet ist, sollte das Holz noch einen Anstrich mit Holzlasur erhalten, die es vor Witter-ungseinflüssen und UV-Strahlung schützt.

Bauanleitung für einen kleinen Wetterstein Abbildung vergrößerbar

Drucken Sie eine der Vorlagen im Wetterstein-Bauplan, oder eine selbstentworfene Beschreibung zum Wetterstein im Format DIN A4 aus. Wir haben dazu sogenannte Büffelhaut, also ein pergamentähnliches Papier verwendet. Um den Ausdruck vor Feuchtigkeit zu schützen, können Sie ihn mit dünner Folie laminieren (in jedem Copyshop). Besonders edel und professionell wirkt der Wetterstein natürlich mit einem echten Wetterstein-Schild, welches Sie online bestellen können.

Bauanleitung für einen kleinen Wetterstein Abbildung vergrößerbar

Die zugeschnittene Plexiglasscheibe wird an den scharfen Schnittkanten mit Schleifpapier geglättet und die Ecken werden leicht abgerundet. Die Scheibe und die laminierte Beschreibung (oder alternativ das fertige Schild) werden von hinten in die inneren Nuten des Rahmens eingelegt und mit der Rückwand abgedeckt, deren Ecken ebenfalls gerundet wurden, und die sich in die oberen, weiteren Nuten einfügt. Die Rückwand wird mit kleinen Holzschrauben [15] im Rahmen fixiert.

Bauanleitung für einen kleinen Wetterstein Abbildung vergrößerbar

Für die Aufhängung wird mit einem Steinbohrer ein Dübelloch mit dem Durchmesser von 6 Millimetern in den Wetterstein gebohrt. Legen Sie den Stein dazu auf eine Unterlage, die Schwingungen aufnehmen kann. Bei hartem Gestein empfiehlt es sich, die Bohrung im Freien durchzuführen und den Bohrer und den Stein mit Wasser zu kühlen. Bohren Sie mit gleichmäßigem, aber nicht zu starkem Druck, damit das Bohrmehl gut nach oben abtransportiert werden kann.

Bauanleitung für einen kleinen Wetterstein Abbildung vergrößerbar

Der im Wetterstein eingedübelte Schraubhaken und das Gegenstück am Steinausleger des Rahmens werden mit einem Stück verzinkter Stahlkette mit verschweißten Gliedern verbunden. Biegen Sie dazu die Ösen der Schraubhaken mit einer Zange etwas auf, und schließen Sie sie wieder um die Kettenglieder. Damit ist Ihr Wetterstein montagefertig. Er wird an der oberen und unteren Bohrung im Trägerbalken mit Schrauben auf einer Wand befestigt.

Eine vollständige Materialliste und eine Übersicht der Werkzeuge und Maschinen die Sie zum Bau Ihres Wettersteins benötigen, finden Sie in der Material- und Werkzeugliste auf der letzten Seite der Wetterstein-Bauanleitung.


Abkürzungen und Begriffe aus diesem Beitrag im DIY- und Heimwerker-Lexikon

bohrenBohrerBohrungHolzschutzmittelImprägnierungSteinbohrerZange

zur Gesammtübersicht aller DIY- u. Heimwerker-Stichworte, -Begriffe und -Abkürzungen

DIY4you.de als Fan auf der facebook-Seite markieren! DIY4you gefällt mir
DIY4you-Fanseite bei facebook mit Diskussionsforum, Bildergallerie und vielen weiteren Möglichkeiten zur Kommunikation mit den Redakteuren besuchen und [Gefällt mir]-Button anklicken! Lieber DIY-Freund,
wenn dir unsere Webseite gefällt, bitten wir um deine Unterstützung, indem Du den [Gefällt mir]-Button auf unserer facebook-Seite anklickst! Herzlichen Dank.
Jetzt im TooL-Magazin
Aktuelle Infos und Berichte rund um das Thema Werkzeug - im TOOL-Magazin
Aktuelle Informationen und Fach-Berichte rund um das Thema Werkzeug im neuen Info-Portal TOOL-Magazin.
top-fertighau.de Ein Haus bauen?
Umfassende Informationen über das Fertighaus in sei- nen verschiedenen Baufor- men, das Ausbauhaus und Übersichten und Portraits vieler Fertighaus-Hersteller finden Sie im Info-Portal TOP-Fertighaus. Nutzen Sie für Ihre Recherchen auch die Fertighaus-Suche der Fertighaus-Datenbank!