Das umfangreiche Heimwerker-Lexikon mit Begriffen rund um Bauen, Wohnen und Selbermachen

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Schäftung

Als Schäftung bezeichnet man die Art und Weise der Verbindung zwischen der Klinge eines Werkzeugs oder einer Waffe und deren Handgriff, dem Schaft.

Wärend bei der Schäftung von Werkzeugen in früheren Zeiten praktische Erwägungen und ergonomische Aspekte in bezug auf des einfache Leben und begrenzte technische Möglichkeiten im Vordergrund standen, werden heute Schäftungen bevorzugt, die eher den Bedingungen industrieller Produktionsverfahren Rechnung tragen. Ein typisches Beispiel hierfür ist die Schäftung von Beilen und Äxten.

DIY-Lexikon: <b><i>Schäftung</i></b> von Werkzeugen

Ursprünglich, und über viele Jahrhunderte, vermutlich Jahrtausende hinweg, wurden Beile durch ein konisches Schaftloch und den dazu passenden Schaft (Stiel) verbunden. Das Schaftloch in der Klinge des Beil verjüngte sich leicht von oben nach unten. Der Schaft hingegen nahm in seinem Umfang zum oberen Ende hin leicht zu. Wurde der Schaft von oben durch das Schaftloch geschoben und mit leichten Schlägen eingepaßt, so entstand eine kraftschlüssige Verbindung zwischen Klinge und Schaft.

Diese Art der Schäftung bietet gegenüber der heutigen, industriellen Schäftung folgende, entscheidende Vorteile: Bei jedem Schlag mit dem Beil festigt sich die Verbindung zwischen Klinge und Schaft durch die Schlag- und Zentrifugalkräfte weiter. Dennoch kann der Schaft durch leichtes Aufschlagen mit dem unteren Ende auf einen harten Untergrund leicht wieder gelöst werden. Ein abgebrochener Schaft kann überall und mit geringem Aufwand ersetzt werden, denn einen Ast kann jeder leicht in die benötigte Form schnitzen.

Bei der industriellen Schäftung wurde das ursprüngliche Grundprinzip ins Gegenteil verkehrt. Der Schaft verjüngt sich leicht zum oberen Ende hin. Er wird in das symetrische Schaftloch von unten nach oben eingeführt, bis er bündig mit Oberkante der Beilklinge abschließt. In das obere Ende des Schaftes wird nun ein Keil oder ein Ringkeil eingeschlagen, wodurch der Schaft sich ausdehnt und in das Schaftloch eingepresst wird. Die Tatsache, daß dieses Verfahren angeblich einfacher industriell umsetzbar sein soll, ist der einzige, allerdings fragwürdige Vorteil.

Wer schon einmal eine moderne Axt neu schäften musste fragt sich zu recht, warum ein einfaches, vieltausendfach bewährtes und perfekt funtionierendes Verfahren gegen ein deutlich schlechteres ausgetauscht wurde.


⇐ zurück zur Übersicht aller Stichworte im DIY- u. Heimwerker-Lexikon



Web-Recherche mit dem Begriff "Schäftung":

DIY4you.de als Fan auf der facebook-Seite markieren! DIY4you gefällt mir
DIY4you-Fanseite bei facebook mit Diskussionsforum, Bildergallerie und vielen weiteren Möglichkeiten zur Kommunikation mit den Redakteuren besuchen und [Gefällt mir]-Button anklicken! Lieber DIY-Freund,
wenn dir unsere Webseite gefällt, bitten wir um deine Unterstützung, indem Du den [Gefällt mir]-Button auf unserer facebook-Seite anklickst! Herzlichen Dank.
Jetzt im TooL-Magazin
Aktuelle Infos und Berichte rund um das Thema Werkzeug - im TOOL-Magazin
Aktuelle Informationen und Fach-Berichte rund um das Thema Werkzeug im neuen Info-Portal TOOL-Magazin.
Elektrowerkzeuge
Westfalia-Elektrowerkzeuge
Günstige Elektrowerkzeuge und das passende Zubehör bestellen Sie bequem und sicher im Westfalia-Shop.
Holz perfekt gestalten
top-fertighau.de Ein Haus bauen?
Umfassende Informationen über das Fertighaus in sei- nen verschiedenen Baufor- men, das Ausbauhaus und Übersichten und Portraits vieler Fertighaus-Hersteller finden Sie im Info-Portal TOP-Fertighaus. Nutzen Sie für Ihre Recherchen auch die Fertighaus-Suche der Fertighaus-Datenbank!